La Maison

Verifiziert von Rolf Klöckner
LA MAISON
LA MAISON
LA MAISON
LA MAISON
LA MAISON
Prälat-Subtil-Ring 22, 66740, Saarlouis, Deutschland
22 Prälat-Subtil-Ring Saarlouis Saarland 66740 DE

Im Frühling 2015 eröffnete das Hotel La Maison in Saarlouis. Immer wieder sehr gelobt. Als Bundespräsident Steinmeier im Saarland zu seinem Antrittsbesucht weilte, übernachtete er hier und schrieb ins Gästebuch: Hier ist jede Übernachtung eine Verwöhnung für das Auge und die Zunge gleichermaßen. Herzlichen Dank dem ganzen Team von La Maison. Frank Walter Steinmeier. Im Sommer 2018 war dann das niederländische Königspaar zu Gast in Saarlouis. Auch sie fuhren als sehr zufriedene Gäste heim. Patissier Niklas Schaeffer kreierte anschließend ihnen zu Ehren eine royale Praline. Barchef Robin Weiss widmete Maxima und Willem Alexander einen neuen Cocktail. Besuch, der Spuren hinterließ.

Hausherr Günter Wagner schlenderte mit mir durch das Anwesen und erzählte: „Wir sind jetzt schon länger auf, wir hatten im Mai 2015 begonnen. Das Haus hat nach der kürzlich gebauten Erweiterung 50 Zimmer und Suiten.“

Im Herbst 2018 verkündete die Zeitschrift VOGUE elf wunderschöne Herbsttrips. Unterkünfte in der Provence, an der Adria und La Maison in Saarlouis. Keine Fragen mehr!

Das Bistro Pastis kam seit Eröffnung gut an, mittlerweile hat es viele Stammgäste. Dem Michelin war es in jedem Jahr seit der Eröffnung einen Bib Gourmand wert. Auch in anderen nationalen Restaurantführern wurden sie auf das Haus schon aufmerksam und haben es allessamt durchweg positiv bewertet. Küchenchef Martin Stopp skizziert das Bistro folgendermaßen: „Das Bistro ist leger, hier kann man auch mal nur eine Kleinigkeit essen.“

Natürlich ist vielen Gästen schon die gehobene Qualität des Bistros aufgefallen. Hier schaffen sie den Spagat vom Flammkuchen über die stets gelobte Marseiller Fischsuppe zur Brust vom Schwarzfederhuhn aus dem Ofen, mit Pastis flambiert, Rosmarin-Zitronenglasur und Lisdorfer Pfannengemüse. Auch mir gefiel diese Bistroküche schon bei meinem ersten Besuch, hat sie doch auch viele Positionen, die man nicht überall bekommt. Und, die in der französischen , authentischen Bistroküche einfach dazu gehören: etwa Ochsenbäckchen in Burgunder geschmort, Perlzwiebeln, Speck, Kartoffelstampf und Lisdorfer Blattsalate, Tartar vom heimischen Rind – nach Wunsch klassisch oder scharf oder Riesengarnelen mit Cognac flambiert dazu Artischockenherzen und ofenfrisches Baguette. Brot backen sie hier natürlich im Haus selber! Und die Weinkarte lässt auch keine Wünsche offen.

LA MAISON 6 Jahren.
LA MAISON 6 Jahren.
LA MAISON 6 Jahren.
LA MAISON 6 Jahren.
Anzahl Einträge 4