Unter der Linde

Verifiziert von Rolf Klöckner
Unter der Linde
Unter der Linde
Unter der Linde
Unter der Linde
Unter der Linde
Unter der Linde
Unter der Linde
St.Arnualer Markt 8, 66119, Saarbrücken, Deutschland
8 St.Arnualer Markt Saarbrücken Saarland 66119 DE

Die Linde am Sankt Arnualer Markt ist ein besonderes Wirtshaus. Mit einer ganz besonderen Wirtshauskultur. Hier wird eine deutsch-französische Speisekarte zelebriert, die in der Zeit ihres Bestehens eine treue Stammkundschaft erfreut. Mit den besten Produkten.

Die Linde war der Lebenstraum von Jürgen Becker. Sein Wohnzimmer, immer voll mit Gästen und Freunden. Leider verstarb Jürgen im Januar 2018. Vermieter Berthold Klein erinnert sich gerne an den Beginn der Linde zurück: „Ich lernte Jürgen in seiner Zeit beim Gasthaus Woll kennen. Seither war ich Gast bei ihm. Als er erfuhr, dass ich das Haus in Sankt Arnual kaufte, kamen wir schnell ins Geschäft. Hier sah er die Möglichkeit ein Wirtshaus zu betreiben, wie er es sich vorstellte. Wir schlossen gleich einen langfristigen Vertrag ab.“

Sein Sohn Sebastian Becker ist, seit März 2017, im Wirtshaus tätig. Nach seinem Abitur ging er nach Frankfurt, zuerst in eine Werbeagentur. Dort lernte er vieles, was er heute gut gebrauchen kann. Danach schloss er ein Studium im Bereich Kommunikation an mit Bachelor of Art. Sebastian macht das sehr gut hier, die Linde geht einen guten Weg in die Zukunft! Was er gleich merkte, als er in der Linde begann, hier arbeitet ein besonderes Team, das Lindenteam. Er kommt ins Schwärmen: „Das Team in der Linde ist wirklich der Wahnsinn! Ich bin so froh, dass ich diese Menschen
hier habe. Menschen unterschiedlichster Qualitäten, unterschiedlicher Einstellungen. Es macht so einen Spaß mit ihnen zusammen zu arbeiten. Alle bringen ihre Vorteile ein, eine unvorstellbare Dynamik. Was mit diesem Team und mir passiert, ist ein Traum. Wir sind toll aufgestellt.“

Doch, was ist das Besondere an der Wirtshauskultur der Linde? Nun, neben diesem besonderen Personal aus allen Herren Ländern, sind es die besonderen Produkte auf der Speise- und Weinkarte. Hier machen sie fast alles selber, einige Spezialitäten verkaufen sie auch. Sie machen ihre Patés selber, ihre Kuchen selber, sogar ihr Eis. Die Fonds köcheln permanent auf dem Ofen. Dazu wird hier mit viel Liebe gekocht, mit Respekt vor dem Produkt. Sie suchen sich die Produkte bei kleinen, regionalen Produzenten. So etwa den Käse vom Birkenhof, die Kartoffeln vom Bauern in Heckendalheim, die Eier von einem saarländischen Geflügelhof , die Fische von Rosengarten aus Trassem oder das Wild von französischen Jägern aus Bitche.

Sebastian Becker hat dazu eine klare Meinung: „Wir schreiben nicht immer alles auf die Karte, wo wir unsere Produkte her bekommen. Es ist doch selbstverständlich, gute Produkte zu beziehen, Dinge selber zu machen und ehrlich zu kochen. Wir suchen regionale Produzenten, die mit dem gleichen Herzblut arbeiten wie wir. Wir kaufen nichts fertig. Wenn man in ein Wirtshaus geht und Geld für sein Essen bezahlt, dann muss es etwas Besonderes sein. Ist doch klar!“

So ist auch die Erwartungshaltung der Gäste. Hier fand ich auf der Wochenkarte auch mal einen Rochenflügel mit Kapernbutter oder ein Rinderherzgulasch. Die Wochenkarte bietet täglich unterschiedliches, zwei Gerichte, eines davon vegetarisch, gibt es die ganze Woche über.

Die Karte ist eine Karte der Jahreszeiten, sie wird immer wieder ergänzt oder umgeschrieben. Besondere Gerichte sind auf einem Tableau notiert.

Die Weinkarte bietet Regionales, etwa Petgen-Dahm oder Sandra Berweiler, aber auch Internationales. Wie jedes Jahr im Frühling wählen Weinhändler Dirk Mast und SebastianBecker ihren Sommerrosé aus. Dafür gibt es mehrere Veranstaltungen, wo Fachleute und auch kundige Stammgäste, verschiedene Weine testen. Einer wird dann der Sommerroséder Linde. Santé! Hier wird nichts dem Zufall überlassen.

Unter der Linde 7 Jahren.
Unter der Linde 7 Jahren.
Unter der Linde 7 Jahren.
Unter der Linde 7 Jahren.
Unter der Linde 7 Jahren.
Unter der Linde 7 Jahren.
Anzahl Einträge 6